Champions League Saison 2002/2003

Eine enttäuschende Champions League Saison mit keinem einzigen Heimsieg und insgesamt nur 2 Punkten in der Vorrunde. Die letzte Saison mit Zwischenrunde hatte somit keinerlei Auswirkungen auf den Bundesliga-Alltag des FCB.

Kader FC Bayern München - Saison 2002/03

Tor:
Oliver Kahn, Bernd Dreher, Stefan Wessels

Abwehr:

Robert Kovac, Samuel Kuffour, Philipp Lahm, Thomas Linke, Willy Sagnol, Bixente Lizarazu

Mittelfeld:

Michael Ballack, Sebastian Deisler, Thorsten Fink, Markus Feulner, Owen Hargreaves, Jens Jeremies, Niko Kovac, Hasan Salihamidzic, Mehmet Scholl, Michael Tarnat, Pablo Thiam, Zé Roberto, Bastian Schweinsteiger

Sturm:

Giovane Elber, Roque Santa Cruz, Alexander Zickler, Zvjezdan Misimovic, Claudio Pizarro, Piotr Trochowski

Trainer:

Ottmar Hitzfeld, Michael Henke, Sepp Maier



Begegnungen Champions League Saison 2002/03

Spiele der Vorrunde - Gruppe G

18.09.2002 FC Bayern München : Deportivo La Coruna 2:3

24.09.2002 RC Lens : FC Bayern München 1:1

01.10.2002 FC Bayern München : AC Mailand 1:2

23.10.2002 AC Mailand : FC Bayern München 2:1

29.10.2002 Deportivo La Coruna : FC Bayern München 2:1

13.11.2002 FC Bayern München : RC Lens 3:3

Eine enttäuschende Vorrunde für den FC Bayern München. In der Champions League Saison 2002/2003 schaffte das stark besetzte Team keinen einzigen Sieg in der Vorrunde. Mit lediglich zwei Unentschieden und damit nur zwei Punkte stand der FC Bayern München am Ende der Vorrunde auf dem letzten Tabellenplatz. 13 Gegentore waren einfach zuviel. Der AC Mailand (12 Punkte) und La Coruna (12 Punkte) zogen verdient in die nächste Runde ein. Den dritten Platz belegte RC Lens mit 8 Punkten.

Tabelle der Vorrunde - Gruppe G

Mannschaft

S U N

Tore

Punkte

1. AC Mailand  4 0 2 12 : 7  12
2. Deportivo La Coruna  4 0 2 11 : 12  12
3. RC Lens  2 2 2  11 : 11  8
4. FC Bayern München  0 2 4  9 : 13  2


Sieger der UEFA Champions League 2002/2003

AC Mailand

Am 28. Mai 2003 in Manchester im Old Trafford Stadion setzte sich der AC Mailand nach 0:0 n.V., 2:3 im Elfmeterschießen gegen Juventus Turin durch. In der Wettbewerbsgeschichte war dies das zweite Mal, dass zwei Mannschaften aus dem gleichen Land sich im Finale gegenübersstanden.